SAP neuer Hauptsponsor

Erweiterung der langjährigen Technologiepartnerschaft

Der Marktführer für Unternehmenssoftware SAP AG wird zur kommenden Saison neuer Hauptsponsor des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Der weltweit agierende Konzern weitet damit die langjährige, offizielle Technologiepartnerschaft aus und erreicht so die höchste Ebene in der Partnerpyramide des Bundesligisten. Das Engagement ist auf eine Laufzeit von zunächst drei Jahren angelegt.

„Als Technologie-Partner begleiten wir seit Jahren den eindrucksvollen Werdegang der TSG 1899 Hoffenheim von der Regional- in die Spitzenliga des deutschen Fußballs. Umso mehr freuen wir uns, die Partnerschaft noch weiter ausbauen zu können“, so Michael Kleinemeier, Regional President MEE (Middle & Eastern Europe), SAP.

Kleinemeier: „Neben dem bisherigen Einsatz unserer SAP-Lösungen ermöglichen wir nun den Spielern und Fans ganz neue Perspektiven: Mit einer mobile App werden die Fans ihrer TSG noch näher sein können und den Spielern bieten wir dank neuartiger Trainingsauswertungen auf Basis von SAP HANA Möglichkeiten an, um ihre Leistungsfähigkeit zu steigern.“

Jochen A. Rotthaus, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei der TSG: „Mit der Präsentation unseres starken Partners SAP als neuem Haupt- und Trikotsponsor machen wir einen enormen Schritt in eine neue Vermarktungsphase unseres Vereines.“
„Die Ausrichtung und die Philosophie dieses regional verwurzelten Global Players“, so Rotthaus weiter, „passt optimal zu den Werten der TSG. SAP ist für uns ein langjähriger Partner, dessen Software wir in unserer Organisation seit vielen Jahren intensiv nutzen. Wir sind froh und stolz, dass wir unsere Partnerschaft auf diese Stufe heben konnten.“

Neben der Trikotbrust und TV-relevanter LED-Bandenwerbung in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena erhält die SAP u.a. Vermarktungspakete im Bereich der Videowand, Print- und Onlinewerbung sowie im Hospitality-Bereich. Die neue Trikotkollektion des Hoffenheimer Ausrüsters Puma für die Saison 2013/2014 wurde im Rahmen einer Pressekonferenz am Montag in der Sinsheimer Arena vorgestellt und wird in Kürze in den Verkauf gehen.

v.l. Peter Hofmann_Michael Kleinemeier_Jochen Rotthaus

Teile Deine Stimmung!


Wie fühlst Du Dich nach dem Lesen dieses Artikels?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Kommentare

Kommentare



  1. ruf69

    DANKE HERR HOPP

    Herr Hopp hat die SAP mit aufgebaut, ist aber lange nicht
    mehr in der Schaltzentrale. Er ist Dankbar für das was er erreicht hat und gibt
    davon einen Teil zurück. Aber nicht nur im Sport.

    Was wäre der VFL Wolfsburg ohne VW?…… 2. oder 3.Liga. Da
    regt sich doch keiner auf, da ist es normal, dass das gesamte Geld von VW
    kommt.

    Anstatt Herrn Hopp dankbar zu sein, dass er mega viel Geld
    in den Breitensport, soziale Projekte fördert,
    nicht zu vergessen , dass er die
    Jugend fördert und das nicht nur im Sport sonder auf breiter Basis. Andere
    legen ihr Geld in der Schweiz ……………..oder sonst wo an, wo das
    deutsche Volk keinen nutzen mehr hat,
    sondern nur derjenige der es anlegt.


Kommentar verfassen